Ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018

Der Ortsverband möchte durch das Angebot an Veranstaltungen mit den Bürgerinnen und Bürgern über aktuelle und zukünftige Entwicklungen ins Gespräch kommen.

 

Wir haben die Veranstaltungsreihe "Grüner Themenabend - Wie stellst Du Dir die Zukunft vor" genannt. Nach Möglichkeit werden wir pro Jahr zwei solcher Veranstaltungen anbieten. Hierzu werden immer entsprechende Experten eingeladen. Sollten Sie eine Idee für ein Thema haben, sind wir offen für Vorschläge.

Unsere Pättkestour wollen wir nutzen "verborgene" Radwege abzufahren und uns deren Zustand anzusehen. Vielleicht geht es auch mal durch Wald und Flur, wenn wir das Wirtschaftswegekonzept vor Ort uns ansehen.

Da sich unser Ortsverband dringend verstärken muss, werden wir verschiedene Aktionen durchführen. Und vielleicht haben Sie Lust bei uns mitzumachen.

Grüne Themenabende

  1. Energetische Gebäudesanierung
  2. Synchrotrein, Reisen in der Zukunft
  3. Nahversorgung DORV-Laden
  4. Ukraine in der Krise

Neue Zeiten - Diskutieren mit den Grünen

Einladung zum 8.6.2018 in die Gaststätte Arning Beginn 19 Uhr

Nahversorgung in Alverskirchen

Obst und Gemüseauslage

Der Saal in der Gaststätte Grause war bis auf den letzten Platz besetzt. Freudig begrüßte OV-Sprecher Frank Winkler die anwesenden Gäste. Nach einer kurzen Einleitung übergb er das Wort an Christian Klems. Mit großer Begeisterung berictete er in seinem Vortrag von dem DORV-Konzept.

Dieses Konzept verfolgt nicht nur die Versorgung mit Lebensmitteln, sondern bietet alle möglichen Dienstleistungen an. Gerade in Dörfern in denen es keine Post, Bank, Apotheke oder Arzt mehr gibt, werden die Dienste dankbar angenommen.

Es kamen auch viele Zuhörer und Zuhörerinnen aus den umliegenden Gemeinden. Die Probleme sind dort akut und so stieß das Kozept auf fruchtbaren Boden. Doch so einfach ist der Weg nicht. Nach einer gründlichen Analyse bedarf es weiterer Planungen und Vorbereitungen. Finanzen, die Immobilie, das Angebot muss stehen und nicht zuletzt die Dorfbevölkerung muss eingebunden werden. Für die Vorbereitungszeit wird ein Personenstamm von 10 bis 20 Leute für etwa ein Jahr benötigt.

Eine gute Vorbereitung lohnt sich. denn alle so betreuten Läden schrieben schwarze Zahlen.

Ob das Konzept für Alverskirchen zum jetzien Zeitpunkt benötigt wird, sollte in der Dorfbevölkerung diskutiert werden. Ein Gewinn für Alverskirchen wäre es allemal.

weitere Informationen unter www.dorv.de